Tag 22

ENDE

Traurig aber wahr, das was mir am meisten Spaß machte, das worauf ich mich über 300 Tage gefreut habe, ging nach knapp 20 Tagen zu Ende.

Aufgestanden, gepackt. Den Roller schraubte ich ein wenig auseinander und packte noch mein Zelt und einige Kleinigkeiten in den großen Karton. Bis zu 32 kg darf der schwer sein. Den Roller verpackte ich aber nicht in Folien etc. Einfach alles rein.
Viktoras war super nett und fuhr mich sogar zum Flughafen, Klasse!

Zum ersten Mal überhaupt wusste ich, was ich am Flughafen machen soll. Ganz cool ging ich zum CheckIn- , dann zum Sperrgut-Schalter. Alles war ok.
Ich flog über meine Geburtsstadt Graudenz (Polen) hin weg. Eigentlich flog ich eher über „Nowa Wieś“ (Neues Dorf), was direkt an Graudenz liegt. Dort verbrachte ich als kleiner blonder Junge meine jüngste Kindheit, auf dem Bonanza-Rad natürlich, in Wäldern und auch an Seen. Leider war genau über diesen Ort und über Graudenz eine dicke Wolke, wenige Kilometer weiter gab es weniger Wolken, Pech.

Der Flug war traurig für mich, ich wollte echt nicht heim, aber so ist das manchmal im Leben, Augen zu und durch!

Vielen Dank Litauen für ALLES! Deine Natur ist wirklich einzigartig, deine Schotterstraßen natürlich auch. Hoffen wir mal, dass der Kapitalismus euch nicht unterkriegt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.